Franco Comploj
Holzschnitzereien seit 1929

Heiligenfiguren und Reliefs

Heiligenfiguren und Reliefs biblischer Szenen werden gerne zum Schmuck von Kapellen, Klöstern und Kirchen verwendet. Doch auch in privaten Haushalten finden sie immer wieder ihren Platz. Gerade der Namenspatron eines Familienmitglieds oder auch ein klein gehaltenes Relief finden vor allem in der traditionellen Stube ihren Platz. Oft ist für den Kauf nicht nur der religiöse Hintergrund entscheidend, sondern auch die künstlerische Ausarbeitung der Grödner Holzschnitzereien.


Die Heiligenfiguren der Firma Franco gibt es in verschiedenen Größen von 12 cm bis 60 cm, wobei die kleineren aus Bergahornholz, die größeren aus Lindenholz geschnitzt sind. Der künstlerische Stil variiert von barock bis modern, die Fertigungen von naturbelassen bis antikisiert und vergoldet. Neben den klassischen Heiligen wie dem Hl. Martin und dem Hl. Florian, finden sich bei Franco auch besondere Heilige: Der Hl. Kosmas und der Hl. Damian, die Schutzheiligen der Ärzte, Hebammen, Apotheker und Physiker gibt es sonst eher selten.

Ein ebenso besonderes Stück ist die Darstellung des Heiligen Geistes in Form einer Taube vor einem strahlenden Kranz. Der Kranz ist dabei sowohl beim Durchmesser von 28 cm als auch von 44 cm aus Lindenholz, die Taube jeweils aus Bergahorn. Das kunstvoll gearbeitete Werk kommt am besten in seiner antikisierten Fertigung zur Geltung.

Die beiden Reliefs im Angebot der Firma sind vor allem vom künstlerischem Wert. Leonardo da Vincis „Abendmahl“ und Dürers „Betende Hände“ sind Meisterwerke der abendländischen Kunst. In Gröden werden sie in geschnitzter Form zum Leben erweckt. In Größen von 10 cm mal 5 cm bis 51 cm mal 93 cm zieren sie Wände und Räume verschiedenster Größen. Die großen Reliefs sind dabei wieder aus Lindeholz geschaffen, was ihnen aufgrund der besonderen Eigenschaften des weicheren Holzes noch mehr Lebendigkeit verleiht.